"Mir gefällt die Vielfalt am Düsseldorfer Medienhafen"

Joerg Vogt fit20 Medienhafen Duesseldorf

Jörg Vogt, Studioinhaber von fit20 Medienhafen in Düsseldorf, stand in den Medienhafen News 12/2020 in der Rubrik "Ganz persönlich" Rede und Antwort.

(c) für den Text: Medienhafen News 12/2020

Frage: Was gefällt Ihnen besonders gut daran, im Medienhafen zu arbeiten?

Jörg Vogt: Ich arbeite seit über 10 Jahren im Medienhafen und besonders gut gefällt mir die große Auswahl an gastronomischen Betrieben und die Vielfalt der Menschen, die hier leben und arbeiten.

­­ ­

­Weiterhin ist es ein Traum, so nah am Wasser und der Weite der Rheinwiesen zu sein. Ich liebe den Rhein, seine Ruhe und Bewegtheit zugleich, die bei mir fast immer ein Gefühl von Urlaub erzeugen.

­Was sind Ihre Leidenschaften? Was macht Ihnen viel Spaß?

Meine zwei großen Leidenschaften sind anderen Menschen zu helfen, Kraft in ihr Leben zu bringen, aber auch mich selbst zu bewegen und Körper und Gesundheit zu optimieren. Das mache ich auf Ausfahrten mit meinem Rennrad, bei Laufrunden über die Brücken oder bei Außentrainings auf den Wiesen beim Rheinturm. Und wenn es um effizientes Ganzkörperkrafttraining geht, natürlich einmal die Woche bei mir im Studio.

Wenn Sie eine Sache im Medienhafen verändern könnten, was wäre das?

Zwar gibt es eine große Anzahl an gastronomischen Betrieben. Was aber aus meiner Sicht eine weitere Bereicherung wäre: Wenn wir einen schönen grünen Biergarten am Rhein hätten. Da könnten wir, Unternehmen und Anwohner, den Tag im Sommer ausklingen lassen. Ich erinnere mich noch gut an Monkey's Island, zwar kein Biergarten, aber eine Strandlocation, die auch sehr schön war.

Haben Sie einen Tipp für jemanden, der ein Medienhafen-Neuling ist?

Da fallen mir einige Dinge ein:

Im Winter ist die Brücke zum Hyatt abends nach Sonnenuntergang ein toller Platz, um den Abendhimmel und die Gebäude im Hafen im Gegenlicht zu genießen. Im Sommer ist die Mittagspause auf der Terrasse des Pebble's wie ein Ausflug in eine andere Welt, mit Blick auf Turm und die Hafensilhouette. Und natürlich darf eine Auszeit auf der Landzunge am Rheinturm mit Blick auf den Rhein nicht in meinen Tipps fehlen.

Beschreiben Sie in 3-4 Sätzen, was Sie beruflich machen und was Ihnen daran besonders gut gefällt.

Seit September 2020 betreibe ich in der Erftstraße 2 mein Personaltraining fit20-Studio. Meine Kunden trainiere ich dort pro Woche für 20 Minuten ganz natürlich ohne Strom mit hohem Gewicht und helfe ihnen damit, besser zu leben. Dabei müssen sie sich nicht umziehen und schwitzen auch nicht: Perfekt, um es in einen vollen Arbeitstag einzubauen. Damit kann ich in einem 1:1-Training besonders Menschen mit wenig Zeit helfen. Weltweit trainieren schon über 16.000 Menschen nach dieser Methode und es freut mich, die positiven Rückmeldungen meiner Kunden zur Verbesserung ihrer Kraft nach kurzer Zeit zu bekommen.

Wo kann man im Medienhafen besonders gut essen/trinken gehen?

Am besten starte ich meinen Tag mit einem leckeren Granola-Frühstück im Greger bei mir gegenüber. Da viele meiner Kunden die Mittagspause zum Training bei mir nutzen, findet man mich danach häufig im sattgrün-Außenbereich bei einer leckeren Suppe. Weiterhin ist das Kirtis in der Brückenstraße für mich ein versteckter „Geheimtipp“ für eine authentische indische Küche.

Wohin sind Sie zuletzt gereist?

Meine letzte Reise ging nach Fiji, was genau am anderen Ende der Welt liegt und damit sicherlich zu den „once in a lifetime“-Reisezielen zählt.

Neben der fantastischen Natur sind auch die Menschen sehr beeindruckend. Eine solche Zufriedenheit bei aller Einfachheit habe ich noch nie erlebt. Wir wurden so offen und interessiert empfangen und konnten auf den Inseln komplett abtauchen.

Okay, die ersten Tage sucht man noch nervös nach WLAN- oder Mobilfunksignal, aber nach einer Woche legt sich das auch und man genießt die Natur und die Lebensweise beim Schnorcheln, auf Wanderungen oder den wunderschönen Sonnenauf- und untergängen. Interessant ist auch der offizielle 7 Dollar-Schein, der 2016 nach der ersten Olympia-Goldmedaille in Rio für Fiji im 7-er Rugby herausgegeben wurde.

Vielen Dank für das Interview!

Du wohnst in Düsseldorf und Umgebung? Buche gleich heute dein Probetraining bei Jörg Vogt im fit20 Medienhafen. Das Probetraining ist immer kostenlos und unverbindlich.